17. Februar 2010

Olympische Winterspiele

Heute wird der Eiskunstlauf (Kurzkür von Männern) der Olympischen Winterspiele den ganzen Tag immer wieder ausgestrahlt.

In Japan guckt man sehr gerne Eiskunstlauf und man erwartet einige Medaillen von japanischen Eiskunstläufern.
Diesmal hat Japan drei männliche Eiskunstläufer und drei Eiskunstläuferinnen.
Nach der Kurzkür steht Takahashi an dritter Stelle, Oda an vierter Stelle und Kozuka an achter Stelle.
Ich freue mich sehr auf die freie Kür von Donnerstag (in Japan Freitag).

Aber wer am meisten erwartet wird, ist sicherlich Mao Asada, eine neunzehnjährige Eiskunstläuferin.
Sie ist von Japanern sehr beliebt wie ein Topstar.
Ich mag sie auch, aber erwarte auch, dass die koreanische Eiskunstläuferin Juna Kim perfekt spielt. Ich finde ihren Eiskunstlauf total schön.
Die japanische Eiskunstläuferin Akiko Suzuki zieht auch Aufmerksamkeit auf sich, weil sie bis vor einigen Jahren sehr krank war (Magersucht) aber sie hat die Krankheit überwunden.

Ach, ich teile euch eine interessante information mit; Der Eiskunstläufer Nobinari Oda ist ein von den Nachkommen vom berühmten Kriegsheld Nobunaga Oda. Es ist unglaublich!

Kommentare:

Franziska hat gesagt…

Hallo liebe Sayaka,

meine Omi hat früher auch immer gerne Eiskunstlaufen geschaut, deswegen erinnere ich mich immer gerne daran, wenn ich mit ihr unter einer Decke eingekuschelt saß und wir beide über die tollen Figuren gestaunt haben! In Deutschland werden die Olympischen Spiele auch übertragen, mein Papa fiebert ganz begeistert mit *haha* Aber es scheint ja doch schon einige Pannen gegeben zu haben, z.B. beim olympischen Feuer, dass dann nur drei anstatt vier Säulen hatte. Und dieser schlimme Unfall des Schlittensportlers! Hoffen wir, dass alles weitere gut verläuft und wir noch ein paar faire und schöne Wettkämpfe bekommen!

Liebe Grüße,

deine (nicht verschollene und immer noch am Leben seiende) Franzi ^_~

sayaka hat gesagt…

Hallo Franzi,

du hast eine schöne Erinnerung mit deiner Oma^^
Ja, der Unfall war schlimm... Ich hoffe, ein solcher Unfall passiert nicht mehr.
Und ich wünsche auch, dass japanische, deutsche, österreichische und schweizerische Sportler viele Medaillen gewinnen.

Viele Grüße von deiner Sayaka