20. Februar 2010

Takoyaki

Wir haben eine Takoyaki-Maschine gekauft und zum ersten Mal probiert, selber zu machen.

Die Zutaten sind; Mehl, Eier, Dashi (japanische Brühe), Sojasoße, Jamswurzel, Oktopusbeine, Kohl, Lauch, eingelegter roter Ingwer, Tenkasu (frittierte Tenpura-Panade), grünes Seetang-Pulver, Katsuo·bushi (hartgetrockneter, gehobelter Bonito).

Ich habe gehört, in Osaka ist es ganz normal, zu Hause Takoyaki zu machen und jede Familie hat mindestens eine Takoyaki-Maschine oder Eisenplatte für Takoyaki. In anderen Regionen, auch in Tokio kauft man normalerweise Takoyaki bei Takoyaki-Imbiss.
Meine Schwester hat eine Takoyaki-Maschine gekauft, um mit ihren Kindern zu machen und sagte, es war nicht so schwer und hat ihnen Spaß gemacht. Wie sie gesagt hat, haben wir auch ohne Probleme das erste Takoyaki-Backen geschafft. Und es war sehr lecker!

17. Februar 2010

Olympische Winterspiele

Heute wird der Eiskunstlauf (Kurzkür von Männern) der Olympischen Winterspiele den ganzen Tag immer wieder ausgestrahlt.

In Japan guckt man sehr gerne Eiskunstlauf und man erwartet einige Medaillen von japanischen Eiskunstläufern.
Diesmal hat Japan drei männliche Eiskunstläufer und drei Eiskunstläuferinnen.
Nach der Kurzkür steht Takahashi an dritter Stelle, Oda an vierter Stelle und Kozuka an achter Stelle.
Ich freue mich sehr auf die freie Kür von Donnerstag (in Japan Freitag).

Aber wer am meisten erwartet wird, ist sicherlich Mao Asada, eine neunzehnjährige Eiskunstläuferin.
Sie ist von Japanern sehr beliebt wie ein Topstar.
Ich mag sie auch, aber erwarte auch, dass die koreanische Eiskunstläuferin Juna Kim perfekt spielt. Ich finde ihren Eiskunstlauf total schön.
Die japanische Eiskunstläuferin Akiko Suzuki zieht auch Aufmerksamkeit auf sich, weil sie bis vor einigen Jahren sehr krank war (Magersucht) aber sie hat die Krankheit überwunden.

Ach, ich teile euch eine interessante information mit; Der Eiskunstläufer Nobinari Oda ist ein von den Nachkommen vom berühmten Kriegsheld Nobunaga Oda. Es ist unglaublich!

12. Februar 2010

Reisschale

Vor kurzem habe ich von meiner Mutter die Reisschalen geschenkt bekommen. Mir hat die unebene Oberfläche besonders gut gefallen. Und die gelbe Farbe finde ich auch sehr schön.

Die Keramik kommt aus der Mino-Region (Südteil der Präfektur Gifu) und heißt "Mino-yaki" ("Yaki" bedeutet "brennen").

In Japan gibt es viele Regionen, die von Keramik und Porzellan berühmt sind. Zum Beispiel Arita-yaki (Porzellan aus Arita, Kyushu-Insel) und Kutani-yaki (aus dem Südteil der Präfektur Ishikawa) sind weltweit bekannt. Es muss interessant sein, in solche Regionen zu reisen und dort Porzellan-Geschäfte oder Porzellan-Museen zu besuchen.