18. Januar 2010

Shopping

Ende Dezember hat der Winterschlussverkauf begonnen und jetzt sind die Waren noch billiger geworden. In Japan heißt der Schlussverkauf normalerweise "sale" oder "bargain" oder "clearance" wie auf Englisch. Auf Japanisch heißt er wahrscheinlich "Uri-tsukushi" aber es ist seltener benutzt.

Ich bin mit meiner Schwester nach Ginza shoppen gegangen. Beim Kaufhaus "Printemps Ginza" haben wir super günstige Waren erworben. Sie waren 60-80 % Rabatt. Wir waren natürlich sehr froh.

In Shinjuku habe ich bei "Marui" Ohrenschützer und Handschuhe gekauft. Es gibt sechs Marui-Gebäude in Shinjuku, nämlich Marui-Honkan (Hauptgebäude), Marui-Curren (Mode für junge Mädchen), Marui-One (neuartige Mode), Marui-In-the-Room (Möbel), Marui-Annex (Herren- Kindermode). Ich besuche immer nur Honkan und Curren, aber diesmal habe ich zum ersten Mal das renovierte Marui-One besucht und fand es sehr interessant. Es gibt dort einige Geschäfte, die Kimono für junge Mädchen oder etwas sehr japanisches wie Kanzashi (japanische Schmuckhaarnadel) handeln. Das kann ich euch auf alle Fälle empfehlen.

Keine Kommentare: