7. Januar 2010

Backstube Zopf in Matsudo

Meine Mutter hat uns vorgeschlagen, die Bäckerei "Backstube Zopf" in Matsudo zu besuchen.

Sie hat die Bäckerei ferngesehen und sie war sehr interessiert. Eigentlich wusste ich den Name der Bäckerei schon, weil sie in Japan sehr berühmt ist. Sie liegt nordöstlich von Tokio und jeden Tag kommen viele Leute von ganz Japan. Im Internet steht, dass es oft lange Schlange entsteht und man oft 1-4 Stunden (!) warten muss, um Brot zu kaufen.

Es war gegen 13.30 Uhr, als wir in die Bäckerei gekommen sind. Zum Glück gab es keine Schlange vor dem Laden, aber drinnen war's ganz voll. Es gab so viele Sorte Brot, Brötchen und Gebäcke...auch deutsches Brot ! Wir haben Dinkelmischbrot, Brezeln, An-Brötchen, Creme-Brötchen, Süßkartoffelbrötchen, Tunfischbrötchen und Zimt-Zucker-Brötchen gekauft.

Danach haben wir uns vor der Bäckerei mit meiner Schwester und ihrer Familie getroffen. Meine Schwester und ihre zwei Söhne essen auch sehr gerne Brot. Vor allem mag meine Schwester Brezel und sie hat sich sehr gefreut, dass sie einige Stücke kaufen konnte.

Die Brezel war klein und nicht so weich. Trotzdem hat sie gut geschmeckt. Eigentlich waren alle sehr lecker. Mir hat Dinkelmischbrot besonders gut gefallen. An-Brötchen und Süßkartoffelbrötchen waren auch super lecker. Der Brotteig war sehr weich und hat sehr gut zu An und Süßkartoffel-Füllung gepasst.

Wir alle sind danach in ein Family-Restaurant Tee trinken gefahren. Ich habe mich gewundert, dass der kleinere Neffe fast allein einen großen Eisbecher aufgegessen hat!Backstube Zopf (Japanisch);
www.zopf.jp

Kommentare:

Momo-chan hat gesagt…

Hallo Sayaka!!!

Mmmh! Das sieht ja lecker aus! ^___^ Ist dies die berühmteste Bäckerei in der Umgebung von Tokyo? Ich glaube, ich habe auch schon davon gehört. Gut, dass ihr nicht so lange anstehen musstet!!! ^u^ Das wäre schlimm gewesen! Deine beiden Neffen werden immer niedlicher ^__^
Liebe Grüße aus dem eiskalten München!

Deine Martina

sayaka hat gesagt…

Hallo Martina,

die Bäckerei liegt eigentlich in Matsudo-Stadt in Chiba-ken. Vom Tokio-Bahnhof braucht man ca. eine Stunde mit dem Zug und Bus. Wenn sie näher gewesen wäre! Aber zum Glück gibt es eine Bäckerei in der Nähe von mir, die auch deutsches Brot und Brezel bäckt.

Liebe Grüße
Deine Sayaka

Anonym hat gesagt…

Hallo Sayaka,

interessant, dass man in Japan deutsche Backwaren liebt. Es war immer unser kleiner Traum, wenn uns nichts mehr hier hält, in ein weit entferntes Land zu ziehen und eine kleine Bäckerei aufzumachen. Ich setze Japan jetzt mal auf unsere Liste ;-)
Meine Bretzeln sehen jedenfalls deutscher aus :-) Eure sind von der Formgebung her schon sehr japanisch. Wie aus einem Manga entsprungen. Unser Sohn lebt in Beijing (China) und vermisst deutsches Brot sehr. Kann er ja mal kurz nach Japan fliegen.
Lieben Gruß und Danke für den interessanten Blog aus Japan. Ich freue mich auf Tokio im April.
Kiki

sayaka hat gesagt…

Hallo Kiki,

vielen Dank für deinen Kommentar!
Es wäre super, wenn du in Japan eine Bäckerei aufmachen würdest. Eigentlich gibt es in Tokio einige Bäckerei, bei den man deutsches Brot kaufen kann. Manchmal schmeckt es etwas anders als echtes deutsches Brot, trotzdem lecker, vor allem wenn man deutsches Brot vermisst wie ich.
Kommst du im April nach Tokio? Ich hoffe, dir würde Tokio gut gefallen!

Viele Grüße aus Tokio, Sayaka

Unknown hat gesagt…

Hallo sayana

Ich brauche ganz dringend deine Hilfe.
Mein Name ist Tangalidis ioannis und lebe in Deutschland und bin seit 12 Jahren Bäcker und habe vor nach japan zu kommen um dort die deutsche backkunst zu vertreten und dabei alles Aspekte der japanischen süßwaren und Kultur noch besser zu erfahren. Dabei würdest du mir ein ganzes Stück weit helfen wenn du dich bei mir bitte melden würdest damit ich dir alles genauer erklären könnte. Meine Email Adresse ist ioannis.87@gmx.de . Ich würde mich Sehr auf eine Antwort freuen. Mit freundlichen grüßen tangalidis ioannis :)

janni tangalidis hat gesagt…

Liebe sayaka. Verzeih mir für den Schreibfehler:)