26. Januar 2010

Bäckerei Johan

Bei einer Bäckerei in Shinjuku habe ich eine interessante Verkaufskampagne gesehen.

Die Bäckerei heißt "Johan Paris" und liegt im Untergeschoss vom Kaufhaus Mitsukoshi in Shinjuku. Sie backt meistens französisches Brot, aber während der Kampagne (ich weiß nicht, bis wann) werden auch unterschiedliche Sorte deutschen Brot gebacken. Zum Beispiel Roggenmischbrot, Berlinerlandbrot, Heidebrot, Kartoffelbrot, Kaisersemmel, Butterkuchen und Weckmann. Alles hat wirklich deutsch ausgesehen.


Ich habe aber dort kein deutsches Brot sondern "Maisbrötchen" gekauft. Das ist kein Brot aus Maismehl, sondern Milchbrötchen mit gekochtem Mais. Hörd es sich lecker an? Es ist eigentlich das bestverkaufte Brot dieser Bäckerei und manchmal wird durch Medien vorgestellt. Das war wirklich lecker aber ich habe gedacht, vielleicht zusätzlich mit Käse wäre es noch leckerer.

Kommentare:

Sumpfhexe hat gesagt…

Hallo Sayaka,
Ich glaube du findest deutsches Brot nur okay, aber magst lieber besondere Sachen, oder?
Die Brote sehen wirklich sehr deutsch aus^^ Nur die Weckmänner sind leider hässlich...

Ich esse jetzt eine Scheibe Roggenvollkornbrot mit Quark (sooo deutsch!) und ein halbes Zuckerhörnchen mit Vanille-Creme (türkisch^^) Zu meinem Kaffee.

LG
Johanna aus dem sehr kalten L. (-14°C)

sayaka hat gesagt…

Hallo Johanna,

ich esse sehr gerne deutsches Brot, vor allem Roggenmischbrot und Vollkornbrot. Aber in Japan ist solches deutsches Brot ziemlich kostbar... Zum Beispiel bei einer Bäckerei kostet Dinkelmischbrot 200 Yen (ca. 1,6 Euro) pro 100g.
Ach, ich vermisse sehr Quark! Warum verkauft niemand Quark in Japan?

Viele Grüße, Sayaka