31. Dezember 2009

Ikaho Onsen

Gestern haben wir einen Tagesausflug nach Ikaho gemacht. Es ist ein Onsen-Ort, der von Tokio 1,5 Autostunden entfernt liegt.

Immer am Ende des Jahres entstehen lange Staus auf den Autobahnen, aber gestern war's nicht so schlimm. Wir haben ca. 2 Stunden gebraucht, aber es war ok. Gegen halb 10 sind wir schon in Ikaho angekommen.

Zuerst haben wir eine Wiese besucht, die "Green-Bokujo (green farm)" heißt. Ich liebe Tiere und es macht mir immer Spaß, Tiere zu betrachten. Die Wiese ist wie ein Tierpark und bietet unterschiedliche Veranstaltungen für die Besucher an. Wir haben Ziegen und Schafe gefüttert, Kühe, Hasen und Pferde geguckt, und eine Schäferhund-Show geschaut. Am Anfang hat ein Schäfer aus Neuseeland den Zuschauern auf Englisch und Japanisch gegrüßt und erklärt, wie Schäferhunde arbeiten sollten. Dann hat er seine Schäferhunde eine Herde von Schafen treiben lassen. Es hat mich überrascht, dass die Hunde so schnell laufen konnten und ihre Arbeit gut geschafft haben.

Im Park gibt es einige Restaurants und Souvenirläden und man kann Produkte der Wiese kaufen und Speise aus frischen Milchprodukten essen. Ich habe warme Milch getrunken. Sie war ohne Zucker aber hat sehr süß geschmeckt!

Zum Mittagessen sind wir in einen Nudelladen gegangen. Nudel der Region ist als "Mizusawa-Udon" berühmt. Normalerweise werden sie mit Sojasoße-Suppe gegessen, aber der Laden bietet unterschiedliche Curry-Nudeln an. Sehr lecker!

Danach sind wir ins Onsen-Viertel gefahren und haben ein Onsen-Hotel, das Ikaho-Shusuien heißt, besucht, aber an diesem Tag war sein Bad nur für seine Hotelgäste offen. Deshalb habe ich ein anderes Hotel angerufen und gefragt, ob wir bei ihm baden dürften. Der Arbeiter sagte, "ja, aber bis 14.45 Uhr". Da wir nur eine Stunde hatten, sind wir sofort dorthin gefahren. Eigentlich hatten wir nur ca. 45 Minuten zum Baden, aber die Quelle war super! Und die japanische Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen. Ich wünsche mir, nächstes Mal dort zu übernachten!
Nach dem Baden sind wir im Ikaho-Zentrum gebummelt. Es gab lange Steintreppen und dort bummelten viele Touristen. Wir sind von unten nach oben gelaufen. Es war eine gute Bewegung und ich fand es schön, von oben die Steintreppen mit vielen hübschen Souvenirläden zu schauen. Ich glaube, es ist auch für ausländische Touristen ein interessanter Ort.







-Webseiten-

"Green-Bokujo" (Japanisch)
www.greenbokujo.co.jp
Curry-Nudelladen "Yuki-an" (Japanisch)
http://r.tabelog.com/gunma/A1004/A100401/10007837/

Onsen-Haus "Oyado Tamaki" (Englisch)
www.oyado-tamaki.com/english

Onsen-Haus "Ikaho-Shusuien" (Japanisch)
www.syusuien.com

Keine Kommentare: