4. März 2009

Onsen in Tokio

Ich kenne keine Japaner, die Onsen (heiße Quelle) hassen. Japaner lieben es genetisch. Natürlich ich auch. Vor allem im Winter gehe ich sehr gerne ins Onsen.

In Tokio gibt's auch Onsen und sogenannte "Super-Sento", nämlich Vergnügungsbadehaus mit unterschiedlichen Bädern, Freiluftbädern, Whirlpool, Sauna und Waschplatz. Manche haben auch Friseur- Massagesalon, Spielhalle, Verkaufsstand und Restaurant. Ich besuche manchmal ein Super-Sento an der Präfekturgrenze von Tokio und Saitama.

Das Super-Sento heißt "Gokuraku-yu", wörtlich übersetzt "Paradies-Heißwasser".

Dort ist die heiße Quelle leicht braun und sämig. Sie wirkt gegen Nervenschmerzen, Muskelschmerzen, Verfrorenheit, Ermüdung. Ich fühle mich immer nach dem Baden ganz wohl und gesund. Vor allem mag ich Freiluftbäder. Es gibt dort zwei Freiluftbäder im japamischen Stil. Eine Badewanne ist aus Gesteinen und die andere aus japanischer Zypresse. Letztes Mal hat es geregnet und es war ganz kalt, aber das war sehr gut fürs Baden im Freien. Da der Kopf vom kalten Luft gekühlt wird, kann man lange baden.

Es ist auch gemütlich, nach dem Baden massagiert zu werden. Ich benutze immer 100Yen-Masagesessel für drei Minuten. So ein billiges Vergnügen!

Kommentare:

Bilker hat gesagt…

Hallo Sayaka
wie ist das eigendlich haben die meisten Japanischen Wohnungen ein Bad oder muss man dafür extra in ein Badehaus gehn?

sayaka hat gesagt…

Hallo Bilker,

fast alle japanisichen Wohnungen haben mindestens ein Badezimmer mit einer Badewanne und Dusche. Obwohl wenn man zu Hause baden kann, geht man gerne ins Onsen oder Badehaus, weil dort man in riesigen Badewannen baden kann. Japaner lieben es wirklich.

Liebe Grüße aus Tokio
Sayaka

Johanna hat gesagt…

Liebe Sayaka,

Eine kleine Vokabelhilfe:
Das Substantiv Verfrorenheit benutzen wir nicht, es klingt zu sehr nach Unverfrorenheit (=Freichheit), jedenfalls klingt es in meinen Ohren etwas komisch...

In Ungarn gibt es auch heiße Quellen, und jedes Wasser ist gegen etwas anderes gut^^ Es macht sehr viel Spaß und ich genieße es immer wieder. Leider ist auch Ungarn zu weit weg :(

Liebe Grüße!

sayaka hat gesagt…

Hallo Johanna,

vielen Dank für deinen hilfreichen Hinweis^^ Ist das richtige Wort "Kälteempfindlichkeit"?

Ich wusste nicht, dass es auch in Ungern viele heiße Quellen gibt. Ich habe einmal in Süditalien heiße Quelle genießt, aber das Badewasser war viel kühler als in Japan (in Japan gegen 40°C)! Ich habe auch Karlsbad besucht und dort fand ich komisch, dass man dort nicht badet sondern das Wasser aus den Mineralquellen trinkt. Wir trinken es normalerweise nicht.

Viele liebe Grüße von Sayaka

miri hat gesagt…

hallo.
ich bin miri.
seit 6 monaten bin ich schon in Deutschland.
und gehe ich auf das Gymnasium.
ich bin ein Austauschulerin von Japan, und bin 16.
ich hab guuuuuuute Freunde.
und.. ich hab viel Spaß gemacht.
ich sprech perfect Deutsch! nein Spass.. aber ich kann alles verstehen was die Leute sagen haben. und als ich nach Deutschland gokommen bin, konnte ich gar kein Deutsch. also :p

naja, komme ich wieder :)
ciao

sayaka hat gesagt…

Hallo Miri san,

bist du schon seit einem halben Jahr in Deutschland? Aber du schreibst noch ziemlich schlecht Deutsch (sorry^^).
Ich konnte auch kein Deutsch, als ich zum ersten Mal nach Deutschland gekommen bin. Ich wusste nur "Guten Tag" "Danke" und "Sauerkraut".
Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Deutschlernen!

Liebe Grüße
Sayaka

miri hat gesagt…

hallo
Entschuldigung, dass ich einen scheiß Komentar geschrieben hab.
ich war voll besoffen und war ich bei meinen Freunden.
na toll. konnte ich gar kein Deutsch.ich stell mich nochmal vor..

ich bin Miri, und bin 16 Jahre alt.
ich bin seit 6 Monaten hier in Deutschland.

ich hab gerade deinen Artikel gelesen.Sie haben "vom kalten Luft"geschrieben. aber das heißt ja eigendlich "von der kalten Luft". und.. "Japaner lieben es genetisch" benutzt man nicht..
weiß ich nicht wie man das benutzen kann. aber es ist so.
aber Trotzdem können sie super gut Deutsch!

wie alt waren sie als sie nach Deutschland gekommen sind?

lg, miri

Johanna hat gesagt…

:) Hallo,

Ihr beiden müsst euch jetzt aber nicht gegenseitig beweisen, wer besser deutsch kann oder wer es schneller gelernt hat^^
Miri, wo wohnst du denn jetzt? Und mit welcher Organisation bist du in Deutschland? Ich war nämlich selbst Austauschschülerin!
Sayaka,
da hat Miri recht, auf deutsch benutzt man das "jmd. liebt etw. genetisch" nicht... mir fiel bisher aber auch kein besserer Ausdruck ein. Ich denke, das ist vielleicht etwas typisch Japanisches, denn kein Deutscher würde auf die Idee kommen, dass es an der Genetik liegt, dass er etwas mag (wie z.B. heiß baden. Ich mag das schließlich auch^^).

Liebe Grüße!

sayaka hat gesagt…

Ich will hier mit keinem streiten... Aber ich bitte schon seit mehreren Monaten, wie ich auf der Top Seite auf Japanisch geschrieben habe... Tut mir so Leid...

Ich habe schon vom Anfang an vermutet, auf Deutsch benutzt man nicht den Ausdruck "jmd. liebt etw. genetisch". Trotzdem habe ich so geschrieben, um meinen Feeling auszudrücken. Ich denke, keine Deutsche erwarten von mir, dass ich perfekt korrekt schreibe. Und es interessiert mich eigentlich nicht viel, immer korrekt zu schreiben. Ich denke es wichtiger, immer weiter über Japan zu schreiben, damit mehr und mehr Leute sich für Japan interessieren. Und ich finde es lustig, wenn man durch meine (ungeeignete) Ausdrücke den Denkstil von Japaner wissen würde. Aber entschuldigung, wenn mein falsches Deutsch meinen Lesern gestört hat. Aber ich muss sagen, wenn ich korrekt schreiben muss, muss ich meinen Blog schließen.

Ich hoffe, dass meine Leser mich verstehen könnten und mit meinen Fehlern geduldig sein würden.

sayaka hat gesagt…

Entschuldigung, ich war so entmutigt, dass ich vergessen habe euch zu grüßen...

Liebe Grüße aus Tokio
Sayaka

sayaka hat gesagt…

Noch ein Wort,

natürlich sind nützliche (und nette^^) Vokabelhilfe und Korrigierung willkommen. Es gäbe viele Ausdrücke, die nur Muttersprachlern einfallen würden und ich habe schon durch das Korrigieren von meinen Freunden (auch hier auf meinem Blog) viel gelernt. Ich bin dafür sehr dankbar. Aber ich mag nicht, dass man nur Fehler sucht.

Johanna hat gesagt…

Liebe Sayaka,

ich wollte dich überhaupt nicht entmutigen! Ich finde es großartig, dass du so oft uns so interessante Posts schreibst! :)
Und es ist auch interessant zu lesen, was gerade in Japan "in" ist (z.B. beim Essen). Denn darauf legt man ja viel Wert^^

Danke für die wunderbaren Informationen!

sayaka hat gesagt…

Nein nein, Johanna! Ich denke überhaupt nicht, dass du mich entmutigt hast! Ich finde es super, wenn wir voneinander die Sprachen lernen können wie Tandempartner^^

Ich finde es total lustig, dass viele Japaner jetzt nach dem Karamellbonbon so verrückt sind und dafür über eine Stunde Schlange stehen können. Ich bin nicht so geduldig!

Ganz liebe Grüße
Deine Sayaka