30. März 2009

Kirschblütenfest im Yasukuni-Schrein

Das Fest hat schon begonnen, obwohl die Kirschblüten noch nicht ganz voll aufgeblüht sind.

Da es Nachmittag war, gab es noch nicht so viele Besucher. Aber sicherlich werden am Abend alle Plätze unter den Bäumen total voll.
Auf der Straße zum Yasukuni-Schrein stehen sehr viele Buden. Auch im Schreingelände gibt es viele Buden und Läden, die leckere Spezialitäten oder komische Sachen verkaufen. Kennt ihr diese gezeichneten Personen auf dem Bild? Oben ist der jetzige Premierminister Aso und unten ist der ehemalige Premierminister Koizumi. Die sind Plakate von sogenannten "Aso-Manju" und "Koizumi-Manju", also, Manju (gedämpfter süßer Hefekloß mit An) von den Premierministern.


Ich habe noch etwas komisches gefunden. Die Ware mit der Illustration von einem Mädchen ist Abfalltüte. Ich hätte verstehen können, wenn sie in Akihabara verkauft worden wären. Aber es besteht kein Zusammenhang zwischen den Schrein und das Manga-Mädchen, oder? Und die Tüte hat einen witzigen Handelsname "Moeru Gomi-Bukuro" (faszinierende Abfalltüte). Das ist eine Art Wortspiel. Das Wort "Moeru" (fasziniert sein) bedeutet auch "brennen" (aber mit anderen Kanji geschrieben). Also, die Tüte deutet "Das ist brennbarer Müll" an.

Keine Kommentare: