10. November 2008

Mitsui Outlet Park in Iruma

Nicht in Tokio aber relativ nah von Tokio, in Iruma-Stadt in Saitama-ken, gibt es einen großen Outlet Park mit ca. 200 Geschäften.

Seit der Eröffnung im April 2008 hat der Outlet Park sehr viele Besucher. Aber von meinem Haus braucht man eine Stunde mit dem Auto. Letztes Wochenende konnte ich ihn endlich besuchen.

Weil es am Wochenende war, gab es sehr viele Leute. Am Eingang habe ich eine lange Schlange vor einem schicken Hamburger-Shop gesehen. Es war schon nach 14 Uhr. Wir hatten noch kein Mittagsessen, deshalb sind wir zum Food Court im oberen Stock gegangen.

Das war wie eine Imbisshalle. Ca. 10 Self-Service-Laden von Udon, Ramen, Hayashi-Rice, Bibimbap (koreanisches Reisgericht) und anderen. Wir haben bei einem Laden "Hige-ya" gebratene Nudeln mit Ei, Käse und gekochten Rindersehnen und Ikayaki (Pfannkuchen mit Tintenfisch) bestellt. Sehr lecker, vor allem die Nudeln! Aber das hat uns gestört, dass es zu viele Leute und keine genügende Sitzplätze gab. Wir mussten zuerst unsere Sitzplätze suchen. Außerdem mussten wir beim Bestellen Schlange stehen...

Endlich zum Einkaufen. Fast alle sind Modegeschäfte aus Japan, Europa und aus den USA z.B. theory, Chloé, Benetton, Beams, Tommy Hilfiger. Wir haben außer Kleidung Papierwaren bei Muji und kleine Sachen wie diese Wäscheklammern von Vogel bei einem Interieurgeschäft gekauft. Das hätte mehr Spaß gemacht, wenn es nicht so viele Leute gewesen wären. Auch an der Parkplatzausfahrt mussten wir warten... Nächstes Mal kommen wir bestimmt am Wochentag.


Am Freitag Abend kam eine Freundin von mir, die in Tajimi wohnt, mit ihrer Familie nach Tokio. Sie waren zur Hochzeit ihrer Cousine vom Samstag Vormittag in Tokio eingeladen. Sie haben Zimmer für eine Nacht beim Hotel Ohkura reserviert und mich zum Abendessen in einem chinesischen Restaurant im Hotel eingeladen.

Das war ein Superluxusrestaurant wie ein Restaurant aus Hongkong-Movies, in dem sich Mafias heimlich treffen und besprechen. Die Einrichtung war grundsätzlich schwarz. Das macht das Restaurant schicker und geheimnisvoller.

Wir, nämlich ich, die Freundin, ihre Mutter und Großmutter haben eine gemütliche Ecke bekommen. Das Essen war toll. Zum Beispiel dieses Gericht, im Paraffinpapier frittiertes Hühnerfleisch mit Zuckererbsen. Ich habe nie ein solches Gericht gegessen. Das Fleisch war sehr weich und gar nicht fettig, weil das Papier das Öl aufgewischt hat.

Wir haben sehr langsan unterschiedliche Speise genossen und uns sehr viel unterhalten. Das war ein wunderschöner Abend.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Hallo Sayaka!
Ich hoffe dir geht es gut?!
Das ist aber ein großes Outlet mit so vielen Geschäften.
In Deutschland gibt es zwar auch Outlets, aber das sind meistens nur welche von einem Unternehmen, z.B. ein Esprit Outlet, oder G-Star, etc.
Und die Wäscheklammern sind wirklich niedlich ^^

Liebe Grüße, deine Franzi

sayaka hat gesagt…

Hallo Franzi,

danke, es geht mir gut. Und dir?

In Japan werden immer mehr neue Outlets gebaut. Aber große Outlets sind immer auf dem Land. Ich habe außer dem Outlet in Iruma nur ein anderes Outlet besucht.

Ich habe gehört, bei Gucci Outlet oder Prada Outlet in Italien kommen viel mehr Japaner als Italiener. Es gibt immer Japaner, wo man shoppen kann...

Viele liebe Grüße von deiner Sayaka