12. Oktober 2008

Barockgeige

Unser Musikensemble "Ubiquitous Bach" hat drei Barockgeigen bekommen.

Wir haben diesmal drei Unterstützer. Jeder hat eine neue Barockgeige bei Herrn Taniguchi, Geigenbauer und Bratschist von unserem Ensemble, bestellt, damit die Mitglieder vom Ensemble, die nur moderne Geige aber keine Barockgeige haben, auch Barockgeige probieren, üben und im Konzert spielen können.

Gestern Abend hat eine Widmungszeremonie der Barockgeigen in einer Kirche stattgefunden.
Zuerst hat Herr Taniguchi erklärt, wie er die Geigen besonders gemacht hat und worin der Unterschied zwischen Barock- und moderne Geige liegt.
Danach Probespiel. Zuerst hat ein Geiger die drei Geigen abwechselnd gespielt. Keine haben gleiche Töne, obwohl alle vom gleichen Geigenbauer mit gleichen Sorten Holz und auf gleiche Weise gebaut worden sind. Sehr interessant.

Mit den neuen Barockgeigen und anderen Saiteninstrumenten wird ein Stück von J.S. Bach gespielt. Da einige Mitspieler schon Musikinstrumente von Taniguchi-san haben, gab es insgesamt fünf Barockgeigen und eine Barockbratsche von Taniguchi-san. Man kann sich gut vorstellen, dass der Klang sehr harmohisch war, oder? Ich glaube, es ist sehr selten, dass es in einem Ensemble so viele Musikinstrumente von einem bestimmten Geigenbauer gibt.

Die neuen Geigen würden den Klang unseres Ensembles ändern. Ich bin überzeugt, dass unsere Musik in eine höhere Phase treten wird.

Keine Kommentare: