27. September 2008

nach Hakone

Endlich habe ich den kleinen Sommerurlaub gehabt und eine dreitägige Reise nach Hakone gemacht.

Hakone ist ein der bekanntesten Thermalquellorte in Japan und liegt nicht so weit von Tokio. Es ist mit dem Expresszug in ca. ein einhalb Stunden erreichbar. Deswegen können Tokioter auch einen Tagesausflug nach Hakone machen.

Aber wir wollten eine gemütliche Reise ohne Eile machen und haben uns entschieden, uns für drei Tage in Hakone aufzuhalten.

Am Morgen sind wir losgefahren. Der Expresszug heißt "Romance-Car". Da er den Fahrersitz im Obergeschoß hat, kann man von den vordersten Sitzplätzen nach vorne die Bahnlinien und die Landschaft sehen. Zum Glück konnten wir die vordersten Sitzplätze reservieren.

Das war so lustig, dass ich fast die ganze Fahrt durch die Fenster die Bahnlinien, Bahnhöfe, Städte, Häuser und Natur geguckt habe. Die Landschaft hat sich allmählich geändert. Sie ist immer bergiger geworden.


In Hakone gibt es viele Berge und Vulkane. Der Expresszug fährt bis zum "Hakone-Yumoto" Station und muss man dort in einen Zug von "Hakone-Tozan-Tetsudo (Hakone-Bergbahn)" umsteigen. Der Zug fährt sehr langsam und hat max. 3 Wagen, weil die Steigung sehr steil ist. Die erste Strecke bis zum "Tonosawa" Station ist 1 km lang aber der Höhenunterschied mit "Hakone-Yumoto" ist schon ca. 60m! Die maximale Steigung ist 1m pro 12,5m Fahrt. Ich sehe den hinteren Wagen hinten!

Wir sind bis zum Endbahnhof "Gora" gefahren. Obwohl "Hakone-Yumoto" 108m über dem Meeresspiegel liegt, ist der knapp 9km entfernte "Gora" Bahnhof schon 553m hoch. Es hat ca. 40 Minuten gebraucht.

Wir sind in der Gegend spazieren gegangen und zu Mittag Gyoza in "Gyoza Center" gegessen. Sehr sehr lecker.


Danach sind wir wieder mit der Bergbahn bis "Miyano-Shita" zurückgefahren. Dort liegt unser Hotel. "Fujiya-Hotel" hat 130 Jahre Geschichte und die Gebäude zählen zu Kulturdenkmalen Japans.

Über das Hotel habe ich viel zum Schreiben, deshalb schließe ich jetzt den ersten Eintrag über die Reise und bis zum nächsten Mal!

Kommentare:

rumi hat gesagt…

Hallo,Sayaka.
Deine Reise sieht sehr gut aus.
Oh,du nahmst den Aussichtsplätz des Romanscar VSE!
Das ist beneidenswert!
Mein sohn mag den Zug sehr gerne.

Ich sehe jeden Neujahr HAKONEEKIDEN fern ,besonders fünfte Strecke zu steigen,
und finde ich dort gut aus.

Aber,leider habe ich bis jetzt keine Gelegenheit zu besuchen,weil da zu weit ist.

Viele liebe Grüße
Rumi aus Fukuoka

sayaka hat gesagt…

Hallo Rumi,

ja, Hakone ist weit von Fukuoka. Eigentlich war ich noch niemals in Fukuoka, sogar nie auf Kyushu. Nächstes Jahr möchte ich auf Kyushu die Sonnenfinsternis sehen, aber ich weiß nicht, ob es klappt.

Liebe Grüße
Sayaka

Rumi hat gesagt…

Hallo,Sayaka.
Wo planst du die totale Sonnenfinsternis zu sehen?

Ich freue mich auch auf die Himmelskörpershow.

Das Wetter ist immer kälter.
Pass auf, dass du dir keine Erkältung holst.

Liele Grüße
Rumi