7. Mai 2008

Wir lieben Baumkuchen!

Auf dem Blog einer deutschen Freundin habe ich gelesen, Japaner essen viel häufiger als Deutsche Baumkuchen. Ich stimme zu. In Supermärkten, Convenience Stores, Kiosk, Konditoreien, Kaufhäusern usw. gibt es überall und ganzes Jahr hindurch Baumkuchen (nicht nur zu Weihnachten).
Es gibt auch mehr Auswahl von Geschmack. Z.B. Kaffee, schwarzer Tee, grüner Tee, roter Wein, Caramel, Tiramisu, Zimt, Kürbis, Banane, Kirschblüte... Das auf dem Foto ist mit Erdbeere-Schokoladenguß.

Das ist das Baumkuchen-Fachgeschäft "nenrin-ya", vor dem die Kunden Schlange stehen;
http://www.nenrinya.jp/lineup/mount_hole.html

Es gibt mehrere Japaner, die einen Blog über Baumkuchen schreiben. Beispiel;
http://baumkuchen-zanmai.seesaa.net/

Ich bin neugierig, warum so viele Japaner Baumkuchen lieben und seit wann er in Japan gegessen wird, deshalb habe ich die Geschichte des Baumkuchens in Japan untersucht;

Der deutsche Konditor Karl Juchheim führte mit seiner Frau eine Konditorei in China, aber sie wurden während des ersten Weltkriegs von der japanischen Armee nach Japan deportiert. Karl hat 1919 für eine Verkaufsausstellung der deutschen Produkte den ersten Baumkuchen in Japan gebacken. Danach hat er in Kobe eine Süßwarenfirma "Juchheim" gegründet. Heute ist der Firma sehr groß geworden. Es gibt hunderte Tochtergeschäfte von Juchheim und unzahlbare Baumkuchen werden verkauft.

Ich habe im Kommentar von der vorletzten Post geschrieben, dass es sog. "Russisch-Brot" in Japan gibt. Wie ich geschrieben habe, ist das hier kein Gebäck, sondern süßes Milchbrot. Ich habe auch untersucht, warum es "Russisch-Brot" heißt. Die Antwort ist simple;
Das Brot in Russland hat normalerweide elliptische Form, deswegen hat eine japanische Bäckerei das Brot elliptischer Form "Russisch-Brot" genannt, egal ob das Geschmack ganz anders als echtes russisches Brot war.

Das schwarze "Russisch-Brot" auf dem Foto hat Rohzucker-Geschmack.

Ich habe mich auch daran erinnert, in Japan gibt es "Spaghetti Neapolitan". Ich glaube, es ist für Neapolitaner unerträglich, weil "Spaghetti Neapolitan" hier in Japan Spaghetti mit Ketchup ist.

Kommentare:

ELisa hat gesagt…

Ohh...ich liiiebe Baumkuchen :o) Am liebsten mit Vollmilchschokolade! Leider gibt es ihn hier ja wirklich nur zur Weihnachtszeit. Aber so hat man etwas leckeres, auf das man sich das ganze Jahr freuen kann!

Liebste Grüße, ELisa

Melli hat gesagt…

Hallo Sayaka,

oohh, Dein Bericht ist ja wirklich sehr interessant! Jetzt habe ich doch tatsächlich von einer japanerin etwas über Baumkuchen gelernt, hahaha. Super! Du hast wirklich Talent, interessante Berichte zu schreiben. Und Dein Deutsch ist soooooo gut!!!! Du verwendest immer sehr schwere Wörter und Deine Grammatik ist fast fehlerfrei.
Da muss ich mich doch gleich heute hinsetzen und wieder Japanisch lernen :-D

Liebe Grüße und danke für die tollen Berichte!
Deine Melli

Momo-chan hat gesagt…

Hallo Sayaka!

Meine Name ist Martina und ich bin eine Freundin von Melli. Hajimemashite ^__^ Ich habe deinen Blog gelesen und fand ihn wirklich super! ^__^ Ich freue mich über weitere Einträge!!!
Viele Grüße aus München

Deine Martina

sayaka hat gesagt…

Hallo Elisa,

es wäre für euch komisch, dass Japaner auch im Sommer Baumkuchen essen.

Stollen gibt es auch hier nur zur Weihnachten. Aber die Geschichte vom Stollen in Japan ist noch kurz. Mir hat Dresdner Stollen auf dem Weihnachtsmarkt am besten geschmeckt!

Liebe liebe Grüße, Sayaka

sayaka hat gesagt…

Hallo Melli-san,

danke für Dein Kompliment und den Link! Wie läuft Dein Japanischlernen?
Als ich in Deutschland war, habe ich durch Fernsehen und DVD das Hören geübt. Ich habe sehr oft "das perfekte Dinner" bei VOX geguckt. Das war sehr nützlich!

Ich habe bei NHK die Lektion eins vom Japanischkurs "Nihongo deki masu(Getting into Nihongo)" ferngesehen, aber das war tatsächlich nicht so einfach, weil man die ganze Zeit nur auf Japanisch spricht.
http://www.nhk.or.jp/nhkworld/english/tv/genre/nihongo.html

Liebe Grüße von deiner Sayaka

sayaka hat gesagt…

Hallo Martina,

willkommen bei meinem Blog! Lernst du auch Japanisch? Ich habe deine Blogs bisher nur flüchtig gesehen, aber später möchte ich sie richtig "durchlesen". Es scheint, du schreibst über sehr interessante Dinge!

Übrigens warum heißt dein Kosename momo-chan? Meine Schwägerin heißt auch momo-chan ;D

Liebe Grüße aus Tokio, Sayaka

Momo-chan hat gesagt…

Hallo Sayaka!

Danke für deine Antwort!! ^__^ Ja, ich habe mal Japanisch gelernt, aber momentan muss ich eine Pause machen weil ich Abitur schreibe ^^; Vielen Dank, dass du meine Blogs auch ansehen möchtest! Bei mir sind viele alte Blogs dabei ^^; Am schönsten finde ich eigentlich nur den "Momo und Caro in Japan Blog" der mein Working Holiday Jahr in Japan beschreibt und momentan mache ich den "5羽のひよこのピヨピヨ東京旅日記 - 5 biddie's Tokyo dairy" Blog, der für eine Reise nach Japan diesen Winter eine Art Informationsseite sein soll.

^^; Ich habe meinen Kosenamen aus dem Manga "Peach Girl" (schon älter) *lach* Irgendwie habe ich den Namen nie wegbekommen und dann habe ich ihn behalten ^-^ Oh wirklich?? Das ist ja ein Zufall, dass wir den "gleichen Namen" haben (auch wenn es bei mir nur mein Kosename ist)! *lach* ^__^ Wie schön!

Viele liebe Grüße

Deine Momo/Martina

sayaka hat gesagt…

Hi Martina,

das ist ja ein schöner Zufall!
Ich habe schon mehrere Einträge von "5羽のひよこ..." und "Momo und Caro..." gelesen und einen Kommentar hintergelassen. Du kennst dich in Tokyo sehr gut aus! Ich notiere hier noch ein Ding, das mir aufgefallen hat; ich habe im "Links" super hübsche Mädchen gefunden!

Ganz liebe Grüße von deiner Sayaka

Momo-chan hat gesagt…

Hallo Sayaka!

Hier ist ja wirklich was los in deinem Blog! ^___^
Vielen lieben Dank noch mal für deinen Kommentar!
^///^ Öhmmmm . . . welche Mädchen denn? *zwinker* Naja, das ist eigentlich nur ein Blog, um Bilder hochzuladen . . . also nichts offizielles ^^;

Liebe Grüße

Deine Martina

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

Toller Bericht! Ich werde ihn auf meiner Seite erwähnen und verlinken! <3