19. April 2008

in Tobu-Nerima

Früher wohnte ich eine Bahnstrecke weit von Tobu-Nerima. Ich kam manchmal zum Einkaufszentrum in der Nähe vom Tobu-Nerima-Bahnhof, um einen Film zu schauen. Es gibt dort Warner Mycal Cinemas.

Diesmal bin ich einen Disney Film "Verwünscht" schauen gekommen. Bevor ich ins Kino ging, bin ich durch eine Einkaufsstraße spazieren gegangen. Es gibt viele kleine Geschäfte, Restaurants, japanische Konditoreien und einige Schreine. Diese Gegend ist nicht so schön wie die Touristikregionen, aber hat einen familiären Geschmack.












Diese japanische Süßigkeit heißt "Piraten-Manju", eine neue Ware einer Konditorei. Das hat stark nach Rohzucker geschmeckt.


Nachdem ich den Film gesehen habe, habe ich mich mit einem Multi-Scenario-Writer getroffen. Er schrieb früher einen Artikel für ein Magazin, und ich war bei der Redaktion verantwortlich. Wir haben uns letztesmal im Jahr 2004 kurz vor meiner Abfahrt nach Deutschland gesehen und danach mehr als drei Jahre nicht getroffen. Wir hatten viel zu reden. z.B. über Deutschland, Auslandsreise, Filmen, Fremdsprachen usw. Es hat mehrmals nach Neuseeland gereist, und seine Geschichte in Neuseeland hat mich sehr interessiert. Ich war noch niemals in den Ländern in der südlichen Hemisphäre. Wenn ich dorthin reisen könnte, möchte ich mal in der freien Natur in den Nachthimmel hinaufschauen und fremde Sternbilder betrachten.
Er sagte auch, seine Mutter ist jetzt auf der Weltreise mit einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff. Ich finde es sehr mutig. Ich bin nur ganz kurz mit einer Fähre oder einem Schnellschiff auf dem Meer gefahren, aber ich wurde manchmal seekrank...

Keine Kommentare: