30. März 2008

Nicht nur zum Schauen sondern auch....

In der Nähe von zu Hause gibt es auch viele Kirschbäume. Im Garten, an der Grundschule, im kleinen Park, neben der Straße, den Fluss entlang usw.
Wenn man läuft, begegnet man in dieser Saison überall Kirschblüten.

Diese Kirschbaumstraße liegt nur einige Schritte weit von uns. Seitdem die Knospen ausgetrieben sind, betrachte ich jeden Morgen diese Kirschbäume.
Es macht mir eine große Freude, den Wandel zu betrachten. Die Knospen sind allmählich rosa geworden und langsam aufgeblüht. Vielleicht in einigen Tagen fangen die Blütenblätter an, abzufallen. Es ist auch zu sehen.


Nicht wundern! Die Kirschblüten sind für uns Japaner nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Essen! Zum Beispiel...


"Tai-Yaki Kuchen mit weißem süßem Bohnenmus mit Kirschblüten"

"Tai-Yaki" ist eine der typischsten japanischen Süßigkeiten.
"Tai" bedeutet "Meerbrasse" und "Yaki" bedeutet "braten". Aber keine Angst! Es gibt eigentlich keinen Fisch in den Zutaten, obwohl Japaner große Fischesser sind. Der Name kommt nur von seinem Aussehen. Der Teig ist wie Pfannkuchen, und drinnen ist traditionellerweise dunkles süßes Bohnenmus. Heute habe ich nicht das traditionelle, sondern das mit Kirschblüten gekauft, weil man es nur für kurze Zeit anbietet.

Das weiße Bohnenmus ist mit Kirschblüten gemischt. Deshalb hat es rosa Farbe. Die kleine grüne Dinge sind Kirschblätter. Sie sind in Salz eingelegt, d.h. mehr oder weniger salzig. Die salzige Blätter passen zum zuckerhaftigen Bohnenmus ganz gut.



Am Abend bin ich ins Konzert der Kirchenmusik gegangen. Dort haben meine Familie und viele meine Bekannte gespielt. Nach dem Konzert haben wir zusammen trinken gegangen. In der Kneipe, wo wir immer nach dem Konzert trinken, kann man auch leckeres und gesundes Gericht genießen.

(Foto; japanische Fischmarinade)

Heute haben wir 5 oder 6 Gänge genommen. Ich war total satt! Außerdem habe ich viel getrunken... Vielleicht bin ich noch betrunken... Ich hatte wahrscheinlich noch mehr zu erzählen, aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern...
Es ist die Zeit, den Computer abzuschalten und ins Bett zu gehen.

Gute Nacht und bis bald.........

Kommentare:

Mandy hat gesagt…

Das sieht bestimmt total romantisch aus, wenn die Blüten anfangen hinab zu fallen und der gesamt Weg mit ihnen gesäumt ist!
So richtig vorstellen kann ihc mir das mit dem Gebäck aber nicht... Hier gibt es Gebäck mit Rosen und das finde ich absolut nicht lecker...
Ich bin gespannt auf deine nächsten Bilder und Berichte!

sayaka hat gesagt…

Hallo Mandy,

vielen Dank für deinen Kommentar ;-)

Ja, die Szene wird sicherlich noch romantischer!
Die Blütenblätter fallen wie Schneeflocken, und die Straße sieht wie einen rosa Teppich aus.
Ich freue mich sehr darauf.

Ich glaube, Kirschblüte ist wahrscheinlich die leckereste (mindestens essbare) Blume.
Einmal habe ich einen Salad mit verschiedenen Blüten (Rosa, Chrysantheme und Veilchen) gegessen. Das hat mich gar nicht geschmeckt.
Ich finde, die Person war sehr mutig, die zuerst Blumen gegessen hat (oder hatte die nur großen Hunger?).